Entfalten Sie sich! Yoga für das Gesicht

Ab etwa 25 Jahren verliert unsere Haut kontinuierlich an Spannkraft. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie täglich die verschiedenen Gesichtspartien trainieren. Das Gesichtsyoga versorgt die Zellen mit Sauerstoff, regt die Durchblutung an und aktiviert den Stoffwechsel. Die Wirkung ist ähnlich der eines Liftings: Unebenheiten können geglättet werden, die Hautalterung kann sich verzögern.

Damit die Übungen korrekt ausgeführt werden, übt man am Anfang am besten vor dem Spiegel. Jede Übung sollte 10- bis 20-mal wiederholt werden.

ÜBUNG 1: Für straffe Wangen

  • Beide Wangen aufblasen und sie leicht mit den flachen Fingern beklopfen.
  • Die Luft langsam entweichen lassen, anschließend entspannt nachspüren.

ÜBUNG 2: Für eine starke Halsmuskulatur

  • Unterlippe sehr kräftig nach unten ziehen, dabei Zähne zusammenhalten.
  • Spüren, wie sich der große Halshautmuskel anspannt.
  • Dann lockern und Entspannung genießen.

ÜBUNG 3: Gegen Augenringe

  • Mit beiden Zeigefingern auf den Druckpunkt unterhalb der Nasenwurzel drücken.
  • Für einige Sekunden halten, dann mit den Fingern einen Kreis um die Augenhöhle fahren, bis der Ausgangspunkt an der Nase wieder erreicht ist.

ÜBUNG 4: Für die Augenpartie

  • Mit Daumen und Zeigefinger die Haut um die Augenbrauen sanft anheben.
  • Abwechselnd nach oben und unten dehnen und gegen den Widerstand der Finger 10- bis 20-mal blinzeln.
  • Anschließend die Augen entspannen.

ÜBUNG 5: Für schöne Lippen und schönen Mund

  • Einen Kussmund formen und die Lippen zusammenpressen, bis eine Spannung spürbar wird.
  • Zusätzlich die Nasenflügel anspannen und auch diese zusammenpressen.
  • Eine halbe Minute halten und danach noch 4-mal wiederholen.